Jasper

Sammellayout

Sammellayout

Sammellayouts verwenden Aufrufparameter um ein oder mehrere Layouts mit möglichen verschiedenen Kontexten in einem Druck zu vereinen.

sammellayout

Aufrufparameter für Druckdialog

Der hier angegebene Aufrufparameter bearbeitet Felder im Druckdialog. Ein Beispiel hierfür ist das Wasserzeichen, welches als Background den meisten Standard Layouts hinterlegt ist.

sammellayout1

Der Aufrufparameter 100029 steht für PRINTQORIGDRUCK und füllt im Druckdialog das Feld Anzahl der Kopien mit 1 und das Feld pkopie mit Kopie 1. Der Aufrufparameter 100030 steht für PRINTQKOPIE1DRUCK dieser würde wiederum diese Werte auf 2 setzen usw.

Diese Werte werden jedoch nicht direkt hart codiert gefüllt sondern sind mit Bedingungen belegt. Der Aufrufparameter enthält eine Formel, der das Feld Anzahl Kopien im Reiter Eigenschaften im Sammellayout ausliest und anhand dessen entscheidet ob der Wert gesetzt wird oder nicht.

aufrufparameter

sammellayout_eigenschaften

Zu verwendende Vorgängerzeile

Dieses Feld in der Zeilenlupe eines Layouts im Sammellayout kann gefüllt werden, wenn das Layout mit Ausnahme des Aufrufparameters für den Druckdialog gleich ist. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Sammellayout MASTER EK/VK-Beleg. Wie oben gezeigt ist das Layout in den ersten 5 Zeilen das Selbe. Einzig der Aufrufparameter für den Druckdialog ist anders. Dies bedeutet im Klartext, dass der Druck nur einmal generiert werden muss, wenn in dem Feld Zu verwendende Vorgängerzeile mit 1 gefüllt ist. Dies ist für die Performance beim Druck entscheidend.

Aufrufkontext

Der Aufrufkontext im Sammellayout entscheidet darüber, wo dieses angeboten wird. Das Sammellayout MASTER Auftrag beispielsweise hat den Aufrufkontext V V-03-22 welcher die Variablentabelle: Auftrag ist. Somit wird dieses Sammellayout auch im Auftrag angeboten, sofern es aktiv geschaltet ist.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 10 =