Java Grundlagen

Sprungbefehle

Mit Sprungbefehlen kann in Java zu Marken gesprungen werden. So ist es möglich z.B. einen Block vorzeitig zu verlassen. Eine Marke setzt sich aus einem Bezeichner mit einem Doppelpunkt zusammen.

Die Ausgabe lautet:

In Zeile 6 des Programmcodes wird die erste Ausgabe erzeugt. Zu diesem Zeitpunkt ist i noch 0, da die Inkrementierung als Post-Notation erfolgt ist und somit erst nach der Anweisung ausgeführt wird. Da aber innerhalb der for-Schleife eine break-Anweisung steht, wird die Anweisung niemals zu Ende ausgeführt. Somit bleibt i stets 0.

k ist ebenfalls bei der ersten Ausgabe 0 aufgrund der Post-Inkrementierung. Wird dann aufgrund der äußeren for-Schleife bis auf 3 erhöht und springt dann an den breakpoint und somit aus beiden Schleifen heraus.

Die letzte Ausgabe ist i = 0, weil ja erst nach dieser Ausgabe die if-Anweisung folgt, aufgrund derer die Schleife verlassen wird. Nachdem die Schleifenkörper verlassen werden erfolgt die letzte Ausgabe „Jetzt ist Schluss!“

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =