Personalwesen

Personalbeschaffung

Bei der Personalbeschaffung kann auf verschiedene Quellen zurückgegriffen werden. Diese können entweder intern oder extern sein. Bei der internen Personalbeschaffung kann auf sehr viel detailliertere Beobachtungen zurückgegriffen werden.

Maßnahmen der Personalbeschaffung

interne Bedarfsdeckung

ohne Personalbewegung

  • Mehrarbeit
  • Überstunden
  • Verlängerung der Arbeitszeit
  • Urlaubsverschiebung
  • Qualifizierung von Mitarbeitern
  • Einarbeitung und Umschulung

mit Personalbewegung

  • Versetzung durch Weisung oder Änderungskündigung
  • Stellenclearing
  • Innerbetriebliche Stellenausschreibung
  • Personalentwicklung

Pros

  • Erhöhung von Aufstiegschancen
  • Geringe Beschaffungskosten
  • Betriebskenntnis
  • Mitarbeiterkenntnis
  • Annähernd bleibende Personalkosten
  • Schnelle Besetzung möglich
  • Transparenz

Cons

  • Weniger Auswahl
  • Ggf. hohe Fortbildungskosten
  • Ggf. Rivalität unter den Kollegen
  • Mögliche nachlassende Mitarbeiteraktivität (Beförderungsautomatik)
  • Vorher besetzte Stelle ist unbesetzt

externe Bedarfsdeckung

mehr passive Beschaffung

  • Arbeitsverwaltung
  • Eigenbewerbung
  • Bewerberkartei
  • Personal-Leasing
  • Werkvertrag

mehr aktive Beschaffung

  • Stellenanzeige
  • Nutzung neuer Kommunikationsmittel (Internet etc.)
  • Rekrutieren von Hochschulen
  • Personalberater
  • Anwerbung von Betriebsangehörigen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Hinweis: Ich schreibe diesen Artikel als Lernender. Daher ist mein Verfahren vielleicht nicht immer das sauberste. Obwohl dieser Artikel sorgfältig recherchiert und erarbeitet ist übernehme ich keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Inhalte. Solltet ihr einen Fehler finden, oder eine bessere Möglichkeit sehen, dann würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − vier =