Anwendungsoptionen (Inventor Grundlagen 3)

In den Anwendungsoptionen im Inventor kann stark beeinflusst werden, wie Inventor aussieht und sich verhält. Die Optionen können auf verschiedene Arten erreicht werden. Entweder über Datei > Optionen, oder über die Registerkarte Extras > und dann Anwendungsoptionen. Wie man sieht, ist auch die Autodesk nicht 100% konsequent, was das Wording angeht, so verzeiht es mir bitte ebenfalls.

Wichtige Anwendungsoptionen

Allgemein

Benutzername: Im Standard wird hier der Windows Benutzername ausgegeben. Dieser Name wird als Autor und Konstrukteur automatisch in die Bauteile, Zeichnungen etc. weiter gereicht, deshalb sollte hier das Kürzel eingetragen werden, welches dafür vorgesehen ist.

Farben

Prinzipiell ist es jedem selbst überlassen, wie die Farben eingestellt sind. Es sollte so sein, dass alles gut erkennbar ist.

Anzeige

Bei den Anzeigeeinstellungen empfehle ich die Anwendungsteinstellungen zu verwenden. Diese können über den Button Einstellungen näher definiert werden

Schattiert mit Kanten hebt das Bauteil / die Baugruppe deutlich besser von anderen ab.

Baugruppe

Diese Einstellungen sind meiner Meinung nach mit die wichtigsten, welche man im Inventor tätigen kann. Hier deaktivieren wir die beiden Kontrollkästchen für die Adaptivität / Assoziativität. Diese sorgt dafür, dass „unkontrolliert“ Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Bauteilen entstehen, welche wir nicht bewusst gesetzt haben. Dies kann bei Änderungen, wenn man sich dessen nicht bewusst ist, zu einem ungewollten Verhalten der Bauteile über mehrere Bauteile hinweg führen. Durch das Deaktivieren verbaut man sich diese Möglichkeit nicht, man sorgt nur dafür, dass man diese bewusst setzen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins + 7 =