Löten ist ein thermisches Fügeverfahren bei dem unterschiedliche Metalle miteinander verbunden werden können. Dadurch unterscheidet es sich vom Schweißen. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Materialien nicht aufgeschmolzen werden. Die Verbindung entsteht mit einen aufgeschmolzenen Lötstoff durch Diffusion.

Diffusion ist die Vermischung von Atomen des festen Grundwerkstoffs mit denen des flüssigen Lotes. Dadurch entsteht eine Legierungszone die eine stoffschlüssige Verbindung zwischen beiden Stoffen bildet.

Beim Löten ist die Liquidustemperatur des Lötstoffs niedriger als die Solidustemperatur der zu verbindenden Bauteile.

Die Liquidustemperatur ist die Temperatur bei der ein Stoff im flüssigen Zustand ist.

Die Solidustemperatur ist die Temperatur, bei der ein Stoff in festem Zustand ist.

Beim Löten besitzt der Lot immer eine andere chemische Zusammensetzung als die zu verbindenden Grundwerkstoffe.

Erfolgt das Löten ohne Kapillarkräfte, spricht man auch vom Fugenlöten.

Kapillarität ist der Effekt der entsteht, wenn Fluide sich in engen Hohlräumen befinden. Dabei entsteht eine Wechselwirkung zwischen Oberflächenspannung und der Grenzflächenspannung. Da die Masse der Flüssigkeit in engen Räumen gering ist, überwiegt die Kapillarkraft die Schwerkraft.

Ein Fluid ist ein Stoff, der einer scherenden Beanspruchung unbegrenzt nachgibt.

Inhaltsverzeichnis

Hartlöten

Vom Hartlöten spricht man beim Löten mit Lötstoffen, deren Schmelztemperatur bei über 450 °C liegt.

  • Löten durch Flüssigkeit
    • Wellenhartlöten
    • Lötbadhartlöten
    • Schlepphartlöten
    • Ultraschallhartlöten
  • Flammlöten
    • Handlöten
    • Flammfeldlötanlagen
  • Lichtbogenhartlöten
    • Lichtbogenhandlöten
    • Wolframinertgaslöten
    • Plasmagashartlöten
  • Hartlöten durch elektrischen Strom
    • Induktionshartlöten
    • Ofenhartlöten
  • Hartlöten durch Strahl
    • Laserstrahlenhartlöten
    • Elektronenstrahlenhartlöten

Weichlöten

Weichlöten ist Löten mit Lötstoffen, deren Schmelztemperatur bei 450 °C oder darunter liegt.

  • Weichlöten durch festen Körper
    • Kolbenweichlöten
    • Weichlöten mit vorgewärmten Blöcken
    • Rollenweichlöten
  • Weichlöten durch elektrischen Strom
    • Induktionsweichlöten
    • Widerstandsweichlöten
  • Löten durch Flüssigkeit
    • Wellenweichlöten
    • Lötbadweichlöten
    • Schleppweichlöten
    • Ultraschallweichlöten
  • Ofenlöten
    • Elektronische Platinen
  • Infrarotlöten
    • SMD Technik
  • Löten durch Gas
    • Flammweichlöten
    • Warmgasweichlöten

Schreibe einen Kommentar

20 − 3 =