Schweißtechnik ist die Summe von Kenntnissen und Erfahrungen, die von Fachleuten im Laufe vieler Jahrzehnte für die Anwendung von schweißtechnischen Prozessen erarbeitet und zusammengetragen worden sind

DVS

Schweißen ist das Vereinigen von Werkstoffen in der Schweißzone unter Anwendung von Wärme und/oder Kraft mit/ohne Schweißzusatz. Es kann durch Schweißhilfsstoffe wie Schutzgase, Schweißpulver oder Pasten ermöglicht oder erleichtert werden. Die zum Schweißen nötige Energie wird von außen zugeführt.

Die Schweißtechnik ist ein sehr wichtiges Fertigungsverfahren. Sowohl die Wertschöpfung als auch die Anzahl der Beschäftigten in dieser Branche ist sehr hoch. Dabei findet die Schweißtechnik in vielen verschiedenen Branchen Anwendung.

  • Stahlbau
  • Apparatebau
  • Automobilbau
  • Schienenfahrzeugbau
  • Offshore
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • usw.
Landschaftspark Duisburg Nord
Ohne Schweißtechnik wäre eine solche Anlage undenkbar

Schweißen ist ein Fügen unter Anwendung von Wärmeenergie und/oder Druck mit dem Ergebnis einer stoffschlüssigen, nicht lösbaren Verbindung

Begriffe bei Schweißprozessen

Die Begriffe für Schweißprozesse werden in der DIN EN 14610 und der DIN 1910-100 definiert.

Metallschweißen ist grundsätzlich in zwei Kategorien zu unterteilen. Dem Schmelzschweißen und dem Pressschweißen.

Kurzzeichen und Kennzahlen

Die Kurzzeichen und Kennzahlen der Schweißprozesse sind in der DIN EN ISO 4063 festgehalten.

Schreibe einen Kommentar

5 × 5 =