Ich Botschaften sind eine Form der bewertungsfreien Selbstkundgabe. Dies ist der wesentlichste Unterschied zwischen einer Du-Botschaft und einer Ich-Botschaft.

Schlechtes Beispiel Du-Botschaft: Nie redest du mit mir!

Diese Du-Botschaft wird der Empfänger voraussichtlich als Vorwurf auffassen, weil es ja streng genommen auch genau das ist. Eine menschliche Reaktion darauf wäre ein Gegenvorwurf wodurch es schnell zu einem Streit kommt.

Besseres Beispiel Ich-Botschaft: Ich wünschte mir wir würden mehr miteinander reden.

Pros

Ich-Botschaften
  • Ich sage etwas über mich aus
  • Ich stelle mich nicht über den anderen
  • Ich achte den anderen als Person
  • Ich begründe meine Aussage

Cons

Du-Botschaften
  • Du bist eine Anklage
  • Du setzt den anderen herab.
  • Du wirst als Angriff empfunden
  • Du erzeugst abwehr

Beispiele zur Einleitung von Ich-Botschaften

  • Ich fühle mich ….
  • Ich wünschte mir, dass …
  • Ich habe Bedenken weil ….
  • Ich bin sauer, weil ….
  • Ich erlebe dich mir gegenüber ….
  • Ich mache mir Sorgen ….

Bestandteile einer vollständigen Ich-Botschaft

  • Beschreibung des Verhaltens, dass ich nicht akzeptieren kann.
  • Meine ehrlichen Gefühle
  • Konsequenzen sollte nicht auf mich eingegangen werden.
  • Verbesserungsvorschlag

Die Reihenfolge ist nicht verbindlich, kann aber sinnvoll sein.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Mergime

    Hallo, toller Artikel. Einige Informationen nutze ich für meine Themenarbeit! Daher hoffe ich, dass DU Nils auch einen Nachnamen hast oder wurde dieser absichtlich hier weggelassen. Brauche den zum zitieren.
    LG

    1. Nils

      Hallo Mergime,
      schön, dass du mit dem Beitrag etwas anfangen kannst. 🙂 Ja ich habe auch einen Nachnamen, der lautet Wolf (siehe Impressum) 🙂

      Viele Grüße
      Nils Wolf

Schreibe einen Kommentar

17 − 17 =