Sind die fixen und variablen Kosten erst einmal ermittelt gilt es oft festzulegen, welche Maschine bzw. welches Verfahren aus wirtschaftlicher Sicht eingesetzt werden sollte. Dazu berechnen wir zunächst die Grenzstückzahl. Kf steht jeweils für die fixen Kosten und Kv für die variablen.

MGr=Kf2Kf1Kv1Kv2

Ist die Grenzstückzahl ermittelt, kann anhand der folgenden Bedingungen ein Verfahren gewählt werden.

m>MGr  K2 < K1   |Maschine/Verfahren 2 ist günstigerm<MGr  K1< K2    |Maschine/Verfahren 1 ist günstiger

Schreibe einen Kommentar

fünf × 3 =